Ich habe lange nichts geschrieben

darum jetzt einfach mal einige Zeilen....


Ich stelle fest, dass zu den meistgelesenen Artikeln auf dieser Seite der Beitrag zu den Nierenerkrankungen zählt. Dies ist sehr betrüblich. Dabei scheint jedoch nicht das Fertigfutter der Problemauslöser zu sein, sondern der Trend zum Barfen.

Grundsätzlich kann barfen oder auch eine selbst zusammen gestellte Ration eine gute Fütterungsart sein - wenn man es dann auch sorgfältig macht!

Leider wird aber immer wieder diese Fütterungsform so dargestellt, als wäre sie mit Leichtigkeit durchzuführen. Die Fütterungsfehler zeigen sich jedoch früher oder später mit mehr oder minder schweren Konsequenzen.

Barf ist kein Allheilmittel und schon gar keine leichte Aufgabe ist die Zusammenstellung der Rationen. Wer dazu keine echte Neigung hat, sollte meiner Meinung nach lieber auf ein gutes Fertigfutter zurück greifen. Ich mag nämlich nicht leichtfertig einen Menschen zu einer Fütterungsart überreden ohne sicher zu sein, dass diese auch sorgfältig praktiziert wird. ;)


Übrigens funktionieren die entsprechenden Rezepte dieser Seite bei der o.g. Problematik sehr gut.


Die Resonanz auf das neue Doc Futter Produkt FLEX FLÜSSIG ist sehr gut. Der Sirup entfaltet schnell seine Wirkung, wohl auch wegen der enthaltenen Teufelskralle und Hunde mit Gelenkproblemen werden gut unterstützt.


Die Doc Futter Welpenmilch mit Kokosöl ist übrigens auch hervorragend. Das Feedback der Züchter ist durchweg positiv, darum hier noch einmal der Hinweis. Die Welpenmilch enthält nur tierische Proteine und ist getreidefrei!


Mittlerweile gibt es auch eine Facebook- Seite für Doc Futter  und jedes Like ist eine Freude.

In der nächsten Zeit wird es wieder einige neue und interessante Artikel geben über Themen, mit denen ich in der letzten Zeit konfrontiert wurde und die sicher auch für viele andere interessant sind.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0