Erbsen und Erbsenprotein im Futter- unfruchtbare Hündinnen

Erbsen und Erbsenprotein...tückisch!

 

Im Zuge der "Getreide-frei" Welle beim Hundefutter haben viele, viele Hersteller nun die Erbse und/ oder Erbsenprotein in ihre Rezepturen aufgenommen. Die Erbse dient dann als Stärkequelle für die Herstellung der Kroketten anstatt Getreide oder als Ergänzung zu Kartoffel und Reis. Erbse und Erbsenprotein ist billig.

 

Man wird nicht müde, die Vorteile der Erbse zu loben.....natürlich hat man wenig Interesse, auf die Nachteile hinzuweisen.

 

Der Trend, Erbsen als Stärkequelle einzusetzen, schwappte aus den USA zu uns herüber und wurde zu einer echten Gelegenheit für viele Produzenten, günstig ein getreidefreies Futter anzubieten

Aus gegebenen Anlass beginnen erste Untersuchungen in den USA, was zu viel Erbse und Erbsenprotein für gesundheitliche Folgen für den Hund hat.

 

UNFRUCHTBARE HÜNDINNEN

"All of my breeding females have stopped getting pregnant! I begin doing progesterone testing and A-I’s in an attempt to turn things around. Today was another BIG disappointment…not pregnant again. I asked the Vet what it could possibly be and she said she had recently read that Peas could be the culprit. I hurried home to read the ingredients and found all three of the Dogfood recipes that I am feeding contain Peas, Pea Protein, and Pea Flour. I have 2 breeder friends feeding the same food and having the same problems."

 

"Alle meine Hündinnen werden nicht mehr tragend. Ich habe sogar Progesteron- Tests gemacht und A.-I.s um wirklich alles richtig zu machen. Heute gab es eine weitere Enttäuschung: Nicht tragend! Schon wieder! I fragte den Tierarzt woran das liegen könnte und er sagte er hätte erst kürzlich gelesen, das Erbsen dafür verantwortlich sein könnten. Ich ging nach Hause um auf den Futtersäcken nach den Inhaltsstoffen zu sehen. In allen 3 Futtersorten die ich füttere sind Erbsen, Erbsenprotein und Erbsenmehl enthalten Ich habe 2 Züchterkollegen die das gleiche Futter füttern und sie haben die gleichen Probleme"

 

Erbsen sind reich an Phytoöstrogenen. Diese wirken wie Hormone.

Es ist der Wirkstoff m-xylohydroquinone, der für die Unruchtbarkeit sorgt. In einem Versuch wurden mit m-xylohydroquinone auch männliche Stubenfliegen sterilisiert.


Vielleicht mag die Unfruchtbarkeit von Hündinnen bei Fütterung mit Futtersorten, die Erbsen, Erbsenprotein oder Erbsenfasern enthalten, das einzige Problem sein, was dieser neue Trend auslöst, vielleicht aber gibt es noch mehr...Auf sicher werden in Zukunft auch Hunde auftauchen, die auf Erbse allergisch reagieren, denn Erbse und deren Protein wird im Moment fast überall eingesetzt.

 

Experten in den USA empfehlen bereits jetzt schon grundsätzlich, ein Futter, welches viel Erbse und Erbsenprotein enthält, nicht länger als 3 Monate zu füttern und dann unbedingt auf ein Futter zu wechseln, das nicht so viele Phytoöstrogene enthält.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andreas (Samstag, 18 Februar 2017 10:28)

    Wer hat die These bzw. die Behauptung aufgebracht ? Ist es wissenschaftlich erwiesen ? Gibt es negative Erfahrungen bzw. Erkrankungen ? Würde mich auf eine sachliche Rückantwot freuen. Gruß