Kot fressen

Manche Hunde machen das...! Aber längst nicht alle. Oft liest man von diesem nicht sehr gesunden Verhalten in Internetbeiträgen, in denen es um Rohfütterung geht...und leider wird es nur all zu oft belächelt. Doch dahinter verbirgt sich ein ernsthaftes Problem.

Das Futter ist falsch zusammen gesetzt, der Verdauungstrakt des Hundes beginnt Schaden zu nehmen und der Hund versucht durch das Kot fressen, diesen Schaden zu begrenzen.

 

Oft sind zu wenig Kohlenhydrate im Futter enthalten, dafür aber zu viel Protein. Dies hat Auswirkungen auf den gesamten Stoffwechsel. Auf die Schilddrüse, auf das Kortisol, auf die Magensäure, die Gallensäure, auf die Schleimhäute im Verdauungstrakt und auf das Entstehen von Unverträglichkeiten und Allergien. Stellt man erst fest, dass der Hund die Rohfütterung nicht mehr verträgt, kann es sein, dass er in eine "IBD" hineinsteuert.

Und Giardien, Clostridien, usw. können und werden dies begünstigen.

 

Also....sobald der Hund beginnt, die Exkremente anderer Tiere zu fressen, ist es an der Zeit, den Futterplan gründlich zu überarbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0