60 Seiten Informationen zu IBD

60 Seiten Informationen zu IBD

Das ist eine ganze Menge und das Ergebnis von einem Jahr "Feldstudie" zu diesem Thema. Jetzt beginnt das Korrektur- lesen und die Aktualisierung kleinerer Dinge. 

 

Es ist interessant, wie sich die verschiedensten Informationen zu einem Gesamtbild zusammenfügen, gleichzeitig ist es aber auch erschreckend zu sehen, wie viele "falsche" Ansätze beim Erkennen und "Behandeln" von IBD gemacht werden und wie sich über diesen Zeitverlust ein zunächst relativ simples Problem zu einem schweren Krankheitsbild und eine enorme Belastung für Hund und Halter entwickeln kann.

 

Bauchspeicheldrüsenentzündung, Rückenschmerzen, Futterunverträglichkeiten....all das kann meist auf einen Ursprung zurückgeführt werden.

 

Leider kann man aber auch erwähnen, das eine nachlässige Ernährung des Hundes in Bezug auf Mineralien und Vitamine, aber auch die Unkenntnis mancher "Berater und Therapeuten", die das Entstehen und Bestehen von IBD fördern.

 

60 Seiten Textinformationen zu den Ursachen, Auslösern, Behandlungsmöglichkeiten, zu den meist verwendeten Medikamenten und Ergänzungsmitteln und Diäten und deren Wirkungsweisen, Tipps und Empfehlungen zur Rationsgestaltung usw.

 

60 Seiten: Das ist zu viel Information für diese Webseite. 

 

Ein anderer Plan muss her...