Chia

Chia,der Samen aus der Salvia Hispanica

Chia ist keine neuzeitliche Entdeckung sondern viel mehr die Besinnung auf das Wissen alter Völker, der Azteken und Majas.Krieger verwendeten es als energiereiche Nahrung während ihrer Wanderungen und als Wundheilmittel.Man sagt, daß ein Teelöffel voll Chia einen Menschen für 24 Stunden ernähren kann. Chia stammt von der Wüsenpflanze Salvia Hispanica aus der Familie der Minzen und wächst in Südmexiko. Das faserreiche Chia (35%) ist die Omega 3 Fettsäuren-reichste, natürliche Pflanzenquelle.Chia stimuliert die Blutzirkulation, reduziert das Risiko des Herzinfarktes, hilft bei Herzrythmusstörungen,wirkt günstig bei Rheumatoider Arthritis, verbessert die gesundheitliche Entwicklung, unterstützt bei Kindern die Lernfähigkeit und wirkt vorbeugend gegen Parkinson. Durch den hohen Gehalt an Fasern kann ein Chiasamen das 10fache seines Gewichtes an Wasser absorbieren.Wird Chiasamen für eine halbe Stunde in ein Glas Wasser getan bildet sich eine gelantineartige Masse.Dieses Gel bildet im Magen eine physikalische Barriere zwischen Kohlenhydraten und Verdauungsenzymen und verlangsamt dadurch die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker.Dadurch wird die Energie dem Körper über einen längeren Zeitraum zur Verfügung gestellt und das fördert die Ausdauerleistung des Körpers. Aber auch die Absorbtion der Nährstoffe durch den Körper wird durch das gelierende Verhalten der Samen verbessert. Der Samen reguliert den Blutzucker und verhindert die Blutzuckerspitzen was insbesondere dür Diabetiker sinnvoll ist. Chia ist reich an Kalzium, Kalium,Magnesium, Eisen, Zink und vielen anderen Mineralien. Chia ist leicht verdaulich.

Chia ist reich an Omega 3 Fettsäuren

und zwar noch reicher als Leinsamen.

Omega-3   4160 mg
(Alpha-Linolsäure)  

Omega-6 (Linolsäure)1370

mg

 

(variierend je nach Sorte)

Chia ist in seiner natürlichen Form sehr stabil und haltbar, es neigt nicht so sehr zum ranzig werden wie etwa Leinsam da es ausgesprochen viele Antioxidantien enthält. Chia ist Gluten und Cholesterol frei.

Chiasamen enthalten 16% Protein, 31% Fett und etwa 41% Kohlenhydrate.

Zwei Eßlöffel Chia enthalten etwa 205 Milligramm Kalzium.

 

Pro 100g Chiasamen sind enthalten:

4,9g Wasser,490 Kalorien, 15,62g Protein, 30,75g Fett,4,87g Asche, 43,85g Kohlenhydrate, 37,4g Faser, Zucker ist nicht nachweisbar

 

 Nährstoffe des Chia im Vergleich mit anderen Pflanzen je 100g:

Kalzium (mg)Chia 631,Leinsamen 255,Hafer 47

Phosphor (mg) Chia 948,Leinsamen 642,Hafer 458

Kalium (mg) Chia 160,Leinsamen 813,Hafer 358

 

Eisen (mg) Chia 6,5, Leinsamen 5,7, Hafer 4,6

Kupfer (mg) Chia 0,2, Leinsamen 1,2, Hafer0,3

Zink (mg) Chia 3,5, Leinsamen 4,3, Hafer3,2

Vitamin C (mg) Chia 0,0, Leinsamen0,6, Hafer0,0

Thiamin (mg) Chia 1,4, Leinsamen 1,6, Hafer0,5

Riboflavin (mg) Chia 0,2, Leinsamen 0,1, Hafer 0,1

Vitamin B6 (mg) Chia 0,1, Leinsamen 0,4, Hafer 0,1

Vitamin E (mg) Chia 0,0, Leinsamen 0,3, Hafer 0,7

Vitamin A (mg) Chia 10, Leinsamen 3, Hafer 0

 

Chia wirkt blutverdünnend, Vorsicht also, wenn Aspirin oder andere Blutverdünner gleichzeitig eingenommen werden.

 

Diese Angaben können je nach Sorte und Anbaugebiete der Chia variieren.

 

 

 

 

 

Wer seinem Hund Chia beifüttern möchte, sollte dies in Form eines Gels machen, da es sich in dieser Form besser untermischen lässt.

 

Einfach einen TL Chia in einer halben Tasse Wasser einrühren, nach wenigen Minuten ist das Gel, welches keinen eigenen Geschmack hat, fertig.

http://www.dogsnaturallymagazine.com/chia-for-pets/