Jellys

Gelantine sind gut für Haut, Haare und Fingernägel, das ist bekannt. Und genau die gleichen positiven Eigenschaften hat sie für den Hund. Und außerdem kann man mit Gelantine leckere Jellys für den Hund zubereiten, denn man kann sie wunderbar mit dem Lieblingsgeschmack des Hundes anreichern.

 

Dazu benötigt man

1/4 Tasse kaltes Wasser

1/4 Tasse heisses Wasser

1 Esslöffel reines Gelantinepulver

 

je nach Geschmack kommen dann hinzu:

 

2 Esslöffel Kokosraspel und 1 Tasse ungesüsste Kokosmilch

 

oder

 

2 Esslöffel frische, gehackte Petersilie und 1 Tasse salzarme Brühe

 

oder

 

1 Tasse Kürbispürree und 1/2 Teelöffel Zimt (ideal bei Diabetis oder Übergewicht)

 

oder

 

1 Tasse Wasser und 2Esslöffel gehackte oder geraspelte Lieblingslecjkerlies Deines Hundes

Das Gelantinepulver wird in der Tasse mit dem kalten Wasser eingerührt.

Dann giesst man es in eine Schüssel und fügt die Tasse mit dem heißen Wasser hinzu, bis alles aufgelöst ist. Dazu kommen dann noch die Geschmackskomponenten wie etwa Kürbispürree und Zimt.

Die Masse füllt man dann in einen Eiswürfelbehälter oder andere Förmchen und lässt die Masse für die nächsten 3 Stunden erstarren.

Im Kühlschrank sind die Jellys bis zu 4 Tage haltbar.

TIP:

In diese Jellys lassen sich auch Tabletten platzieren. :)

 

Außerdem hat man bei einem Versuch mit Mäusen festgestellt, dass die Gabe von Gelantine epileptische Anfälle mildern kann.