Wenn die Hundenase an Farbe verliert

Die Farbe der Hundenase ist abhängig von der Rasse, dem Alter und sie zeigt sich in schwarz, braun,leberfarbig oder pink. Bei Welpen sind die Nasen oft rosa und färben sich erst mit der Zeit immer dunkler.Aber wenn die Nasenfarbe des ausgewachsenen Hundes sich verändert, dann sollte man genauer hinschauen.

 

Gründe für den Farbverlust einer Hundenase

 

Das Wetter! Viele Hunde bekommen im Winter eine helle Nase, eine Winternase.

Mit steigenden Temperaturen wird sie wieder dunkler. Es ist eine harmlose Erscheinung die mit der bei Kälte schwächer werdenden Tyrosinase, dem Vorläufer des Melanin, zu tun hat. (Berner Sennenhund, Golden Retriever, Husky,Labrador, Schäferhund)

 

Das Alter! Ältere Hunde zeigen - eben altersbedingt - einen Pigmentverlust.

 

Eine Verletzung! Wurde die Haut des Nasenspiegels verletzt, heilt sich zunächst pink-

farbig zu. Aber keine Sorge, nach gewisser Zeit wird diese Narbe auch wieder dunkler.

 

De- Pigmentation oder auch “Dudley Nose”!Das ist der Begriff, wenn eine ehemals dunkle Nase komplett pink verfärbt. Manchmal wird sie sogar weiß. Of wird die Nase nie wieder dunkler, bei manchen ist es nur eine saisonale Erscheinung. (Afghanen, Dobermann Pinscher,Golden Retriever, Irish Setter, Pointer, Pudel,Samojede, Weißer deutscher Schäferhund)

 

Kontakt- Allergie! Oder auch Kontakt-Dermatitis. Betroffen sind oft auch die Lippen und und der Bereich der vorderen Schnauze. Möglicherweise hat der Hund eine allergische Reaktion auf den Napf, denn auch Hunde können allergisch sein gegen Plastik oder Metall.

 

Pemphigus! Eine Hauterkrankung mit Beteiligung des Immunsystems. Kleine Entzündungen und Krusten können ebenfalls an der Schnauze auftreten. Behandelbar durch den Tierarzt.

 

Vitiligo! Die Erkrankung des Immunsystems, betrifft die Haut. Es attackiert die gesunden, pigmenttragenden Zellen mit Antikörpern.  Dann wird nicht nur die Nase pink, am ganzen Körper stellt man mehr oder weniger einen Pigmentverlust fest bis hin zur Weißfärbung. Der Effekt verstärkt sich auf Dauer. So kann ein schwarzer

Hund weiß werden ohne sonstige Beschwerden.