Di

21

Feb

2017

Auf eine Nachfrage hin hier weitere Informationen zum Thema Erbse

Ich habe in dem Artikel zur Erbse und Erbsenprotein keine These, also keine Behauptung, aufgestellt. Es ist eine Tatsache. Nachfolgend einige Informationen und Quellen dazu, im Übrigen finden sich auch im Futter abc weitere Infos. Als skeptischer Hundehalter lassen sich noch weitere Informationen im www finden...

 

Es ist bekannt, dass die Erbse den Stoff m-xylohydroquinone enthält. Dieser Stoff kann unfruchtbar machen: Quellen dazu:

 

M - xylohydroquinone, isolated from Pisum sativum L. has been widely studied as a contraceptive agent on animals as well as human beings. However, some of the studies in women showed 60 % effectiveness of the drug (Sanyal, 1956). 

 

Quelle: http://shodhganga.inflibnet.ac.in/bitstream/10603/48682/7/06_chapter%201.pdf

 

Ein weiterer Artikel:

 

Note: Do not use grain free diets during pregnancy and lactation, they are often appropriate for growth. Also, regardless of how good a brand the grain free is, diets with peas as the carbohydrate component may be a problem for fertility. There have never been any feed trials on any grain free foods when it comes to growth, pregnancy, lactation. When in doubt - don't.

A natural chemical in peas (m-xylohydroquinone) can prevent pregnancy – and peas are being studied as a possible natural contraceptive!
(Quelle: http://www.greatdanelady.com/articles/feed_program_for_pregnant_and_lactating_bitches.htm)

 

 Erfahrungen von Hundehaltern, die Erbsen reiches Futter gefüttert haben :

 

Fromm's is loaded with peas, pea flour, pea protein etc. I was feeding Fromm's for around 6 months when one of my girls had a silent heat and another has missed her heat completely. Going to research this more but no more peas for us!!!

 

 

0 Kommentare

Mo

13

Feb

2017

Überarbeitet: Epilepsie beim Hund

Es gibt Neuigkeiten und Ergänzungen zum Thema Epilepsie des Hundes. Interessante und wichtige Hinweise für Halter, deren Hund an Epilepsie leidet.

Vor allem die Informationen zur Fütterung dürften dazu beitragen, epileptische Anfälle bestmöglich zu vermeiden.

0 Kommentare

So

05

Feb

2017

Erbsen und Erbsenprotein im Futter- unfruchtbare Hündinnen

Erbsen und Erbsenprotein...tückisch!

 

Im Zuge der "Getreide-frei" Welle beim Hundefutter haben viele, viele Hersteller nun die Erbse und/ oder Erbsenprotein in ihre Rezepturen aufgenommen. Die Erbse dient dann als Stärkequelle für die Herstellung der Kroketten anstatt Getreide oder als Ergänzung zu Kartoffel und Reis. Erbse und Erbsenprotein ist billig.

 

Man wird nicht müde, die Vorteile der Erbse zu loben.....natürlich hat man wenig Interesse, auf die Nachteile hinzuweisen.

 

Der Trend, Erbsen als Stärkequelle einzusetzen, schwappte aus den USA zu uns herüber und wurde zu einer echten Gelegenheit für viele Produzenten, günstig ein getreidefreies Futter anzubieten

Aus gegebenen Anlass beginnen erste Untersuchungen in den USA, was zu viel Erbse und Erbsenprotein für gesundheitliche Folgen für den Hund hat.

 

UNFRUCHTBARE HÜNDINNEN

"All of my breeding females have stopped getting pregnant! I begin doing progesterone testing and A-I’s in an attempt to turn things around. Today was another BIG disappointment…not pregnant again. I asked the Vet what it could possibly be and she said she had recently read that Peas could be the culprit. I hurried home to read the ingredients and found all three of the Dogfood recipes that I am feeding contain Peas, Pea Protein, and Pea Flour. I have 2 breeder friends feeding the same food and having the same problems."

 

"Alle meine Hündinnen werden nicht mehr tragend. Ich habe sogar Progesteron- Tests gemacht und A.-I.s um wirklich alles richtig zu machen. Heute gab es eine weitere Enttäuschung: Nicht tragend! Schon wieder! I fragte den Tierarzt woran das liegen könnte und er sagte er hätte erst kürzlich gelesen, das Erbsen dafür verantwortlich sein könnten. Ich ging nach Hause um auf den Futtersäcken nach den Inhaltsstoffen zu sehen. In allen 3 Futtersorten die ich füttere sind Erbsen, Erbsenprotein und Erbsenmehl enthalten Ich habe 2 Züchterkollegen die das gleiche Futter füttern und sie haben die gleichen Probleme"

 

Erbsen sind reich an Phytoöstrogenen. Diese wirken wie Hormone.

Es ist der Wirkstoff m-xylohydroquinone, der für die Unruchtbarkeit sorgt. In einem Versuch wurden mit m-xylohydroquinone auch männliche Stubenfliegen sterilisiert.


Vielleicht mag die Unfruchtbarkeit von Hündinnen bei Fütterung mit Futtersorten, die Erbsen, Erbsenprotein oder Erbsenfasern enthalten, das einzige Problem sein, was dieser neue Trend auslöst, vielleicht aber gibt es noch mehr...Auf sicher werden in Zukunft auch Hunde auftauchen, die auf Erbse allergisch reagieren, denn Erbse und deren Protein wird im Moment fast überall eingesetzt.

 

Experten in den USA empfehlen bereits jetzt schon grundsätzlich, ein Futter, welches viel Erbse und Erbsenprotein enthält, nicht länger als 3 Monate zu füttern und dann unbedingt auf ein Futter zu wechseln, das nicht so viele Phytoöstrogene enthält.

1 Kommentare

Mi

18

Jan

2017

Pregenetik

Pregenetik ist ein relativ junges Thema welches aber viel Potenzial für die mögliche Heilung von Krankheiten bieten kann. Es geht darum, dass Umwelteinflüsse unmittelbare Auswirkung auf die Nachkommen haben können, in dem nicht die DNA selbst, sondern deren "Verpackung" durch Methylierung verändert wird.

So vermutet man Pregenetische Ursachen bei IBD, Diabetis oder sogar Krebs.

Liest Du hier weiter

0 Kommentare

Di

27

Dez

2016

Ein interessanter Artikel

Der Stoffwechsel passt sich auch genetisch an, und sogar ziemlich schnell.

Wird doch immer von Seiten der Rohfütterer argumentiert, die Art Hund sei relativ jung, es können innerhalb von ein paar 10.000 Jahren keine große Veränderung im Stoffwechsel erfolgt sein was kohlenhydratreiche Nahrung betrifft ...

Dieser Artikel sagt etwas anderes:

 

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article160618848/Uebergewicht-steuert-Gene.html

 

Diese Ergebnisse sind nicht wirklich überraschend, denn es gibt ja auch regional Unterschiede zur Laktoseintoleranz, die bei Völkern der südlichen Erdhalbkugel eigentlich normal ist. Oder die Eskimos, die sich sehr fett ernähren, mit Kohlenhydraten aber Probleme haben.

Manche genetische Anpassung an Lebensbedingungen ist sogar ganz offensichtlich: Der Lundehund hat mindestens SECHS Zehen......und Probleme mit rotem Fleisch hat er auch

 

 

0 Kommentare

Fr

09

Dez

2016

Clostridien- Infektion des Menschen durch den Hund

Normalerweise steckte sich der Mensch bislang im Krankenhaus an mit dem Clostridium difficile, zumindest war dies in der Vergangenheit der nachgewiesene Infektionsherd. Clostridien lösen Durchfall aus, Bauchbeschwerden und in besonders schweren Fällen auch Fieber und mehr.

In letzter Zeit gab es aber eine drastische Veränderung: Die Fälle an Infektionen und auch die Sterblichkeitsrate- ausserhalb des Krankenhauses- hat extrem zugenommen, insbesondere sind jetzt auch junge Menschen und Schwangere betroffen.

Eine mögliche Ursache kann der vermehrte Kontakt zu Clostridien diff. durch Haustiere sein, die die Clostridien tragen und weiterverbreiten.

Tatsächlich hat man verschiedene Bakterienstämme von Menschen, Haustieren und Schlachttieren isoliert und auch einige Gemeinsamkeiten nachweisen können.

Gerade Hunde, die unmittelbar in Nähe zum Menschen leben, scheinen eine höchst denkbare Ansteckungsquelle zu sein. Sie können für ältere Personen und Personen mit einem geschwächten Immunsystem zu einer Gefahrenquelle werden. Die Bakterien verbreiten Sporen in der Umgebung die dann zu einer Ansteckung führen können.

Die Treviso Abteilung des Istituto Zooprofilattico Sperimentale delle Venezie machte eine Studie und sammelte verschiedene Bakterienstämme der Hunde bei privaten Züchtern, Tierheimen, usw., verschiedene Stämme beim Menschen in Krankenhäusern und ordneten sie phenotypisch charakterisiert zu.

In dieser Studie sammelte man so 143 Stuhlproben des Menschen, die pos. auf C. diff. getestet aren und 996 Proben von Hunden, insgesamt wurden 226 Stämme gefunden: 133 des Menschen und 93 des Hundes.

 

Beim Menschen waren es 15 verschiedene Ribotypen, die häufigsten waren RT-018 (53.2%) und RT-014/020 (20.2%).

Bei den Hunden wurden 8 verschiedene Ribotypen gefunden, die häufigsten waren RT-010 (55.9%), non-toxigenic, gefolgt von RT-014/020 (29%),welcher auch Toxine produziert.

Der letztere wird häufig sowohl beim Menschen als auch beim Hund nachgewiesen und er ist in Europa der Ribotyp, der mit der Infektion beim Menschen in Verbindung gebracht wird. Letztlich sind 70% der Stämme beim Hund nicht toxisch.

Man überprüfte dann auch die Wirksamkeit folgender Medikamente auf C. diff: Clindamycin, Moxifloxacin, Metronidazol und Vancomycin.

Die von den Hunden isolierten Stämme zeigten eine hohe Resistenz gegen Clindamycin (46.24%) und Metronidazole (29%), während nur ein geringerer Prozentsatz resistent war gegen Moxifloxacin. Der resistenteste Stamm war RT-010. Normalerweise ist Metronidazol das Mittel der Wahl bei der Infektion des Menschen mit C. diff. Diesem Umstand muss man in Zukunft mehr Aufmerksamkeit schenken.

Die Studie hat also ergeben, das sich der Mensch sehr wohl über das Haustier Hund mit C. diff. infizieren kann und das dann sorgfältigst das geeignete Medikament gewählt werden muss. In Haushalten, in denen auch Personen leben, die älter sind, ein geschwächtes Immunsystem haben, so wie Kinder und Schwangere, sollte der Hund vorsorglich auf C. diff. untersucht und behandelt werden.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

23

Nov

2016

IBD- Inflammatory Bowel Desease Heilung nicht möglich- Mangament schon!

Was es mit IBD auf sich hat, was dabei passiert und welche Möglichkeiten es gibt, diese Krankheit zu kontrollieren, liest Du hier

0 Kommentare

Fr

18

Nov

2016

Senior- Hundefutter betrachtet in Bezug auf die Funktion der einzelnen Nahrungsmittelbestandteile

Wenn über ein Hundefutter diskutiert wird, dann meist über die enthaltenen Mengen an Proteinen, Fetten, Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen. Die wenigsten aber beschäftigen sich mit den Funktionen der einzelnen Nahrungsmittelbestandteile und gerade da gibt es interessantes zu erfahren.

 

In diesem Beispiel geht es um das NonPlusUltra Methusalem, einem Fertigfutter, das aus vorwiegend frischen Zutaten besteht und über viele Tage schonend getrocknet wird, es ist also nicht extrudiert, gepresst oder gebacken.

 

Methusalem:

 

Zusammensetzung:
Fleischmischung insgesamt 56% der Rezeptur(Fleischmischung = 50% Hühnchenfleisch*, 3% Entenfleisch**, 3% Geflügelleber*),
Haferflocken, gemahlener Reis, Apfel, gekochte Karotten, Luzerne, Yarrowia lipolytica, getrocknete Pastinaken, Bierhefe, , Calciumcarbonat aus Austernschalen, Glucosamin, Chondroitin, Haifischknorpel, Yucca Extrakt, Ginseng Wurzel, Chitosan
Analytische Bestandteile:
Rohprotein 21%, Rohfett 14%, Rohfaser 1%, Rohasche 5,5%
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: 
Vitamin A 9.000 IE/kg, Vitamin D3 800 IE/kg, Vitamin E 60 IE/kg 

 

Beschäftigt man sich mit den einzelnen Zutaten der Bestandteile aus der Zusammensetzung, dann kann man zu folgender Kurzfassung gelangen:

 

Hühnchenfleisch

Ist eine weiße Fleischsorte, die zwar proteinreich aber fettarm ist.

 

Entenfleisch und Geflügelleber

geben einen herzhaften Geschmack und ergänzen auf natürliche Weise die Ration.

 

Haferflocken

Sind leicht verdaulich und schliesslich ist Hafer das gesündeste Getreide überhaupt. glutenarm aber reich an Biotin und Zink, Eisen und Magnsium, Silicum, den Vitaminen B1 und B6 und es ist eine natürliche Quelle für Beta Glucan.

 

Reis

Ist für ein Getreide, das dafür bekannt ist als Bestandteil von Schon- und Krankenkost verwendet zu werden. Er liefert komplexe Kohlenhydrate und ist glutenfrei.

 

Apfel

Er enthält neben vielen Mineralien und Vitaminen auch Pektine und hat zu Recht den Ruf, gesund zu sein für Darm und Herz.

 

Gekochte Karotte

Ein wertvoller Beitrag zur Versorgung mit Beta- Carotin und gesunder Faser

 

Luzerne

Ein Lupinengewächs, mineralstoffreichste Pflanze, reich an Saponinen, Proteinen, Enzymen, Vitamin A ( Vitamin A: 100g Alfalfa enthalten 8000 I.E., wobei zum Vergleich 100g Lebertran 225 I.E. enthält.) , B1,B2, B3, B6, B12,C, D, E,K, P und U. Kalzium, Magnesium, Mangan, Schwefel, Kupfer, Zink, Kobalt, Molybdän,  Kalium, Phosphor, enthält alle 8 Aminosäuren und Chlorophyll.

 

Yarrowia lipolytica

ist eine Hefe- Art, die reich ist an Eicosapentaensäure (EPA).EPA ist eine aktive Omega 3 Fettsäure, die meisten kennen es in Verbindung mit fettreichen Kaltwasserfischen wie Lachs.

 

Getrocknete Pastinake

Botanisch betrachtet eine Kreuzung aus Karotte und Petersilie bringt sie nicht nur einen aromatisch würzigen Geschmack, sondern steuert auch Pektine und Mineralien und Vitamine neben einer antibakteriellen Wirkung bei.

 

Bierhefe

Vitamine, Mineralien und Mikronährstoffe- Bierhefe ist ein biologisches Wunderlabor gesunder Inhaltsstoffe.

 

Kalziumcarbonat aus Austernschale

Ein natürlicher Kalziumlieferant und Phosphatregulierer.

 

Glukosamin, Chondroitin und Haifischknorpel

sind bekannt für ihren Einsatz bei Gelenkbeschwerden und Bewegungsbeeinträchtigungen.

 

Yukka Extrakt

oder auch Maniok ist glutenfrei, leicht verdaulich, liefert viel Energie und pflegt einen beruhigten Verdauungsvorgang.

 

Ginseng Wurzel

Könnte man fast als Allrounder für die Gesundheit bezeichnen.

 

Chitosan

 

Eine starke Waffe gegen Toxine im Körper.

 

 

Bei dieser Zusammensetzung wurde der Stoffwechsel des älteren Hundes berücksichtigt. Die gezielte Auswahl der einzelnen Bestandteile, die schonende Herstellung und die lockere Textur der Futterbrocken sollen dem Stoffwechsel die Nahrungsaufnahme, die Verdauung und die Absorbierung der Inhaltsstoffe erleichtern. Die Funktionen einzelner Zutaten kommen dem älteren Hund sehr entgegen.

 

Wer neugierig geworden ist, kann den Service von Doc Futter nutzen und ein Testpaket mit 2 kg NonPlusUltra inkl. Versand für 10 Euro bestellen bei docfutter.shop

 

 

0 Kommentare

Mo

07

Nov

2016

Juckreiz wegen Fischöl

Tatsächlich stelle ich fest, das immer wieder einige Hunde mit starken Juckreiz auf Fischöl reagieren. Es lohnt sich es einmal mit Krillöl zu versuchen, da dies mit einem Stoffwechselprozess weniger direkt absorbiert wird.

Allerdings kann Krillöl eher Blähungen auslösen....

mehr lesen 0 Kommentare

Do

27

Okt

2016

Staupe- Gefahr im Rhein- Kreis

In Grevenbroich und Jüchen wurde 2 tote Füchse gefunden, die das Staupe- Virus trugen. Da Füchse sich auch gern in der Nähe von Wohngebieten aufhalten, ist auch die Gefahr für Hunde besonders groß. Die Infektion kann direkt durch Kontakt mit dem Kot erkrankter Tiere (neben Speichel und anderen Ausscheidungen), als auch indirekt über Futter oder Wasser, usw. erfolgen.

0 Kommentare

Mo

24

Okt

2016

Es gibt sie...und zwar schon seit 4 Jahren!

Die Studie über den Vergleich von Barf- selbstgekochtem Futter und Trockenfutter.

Ich habe keine Ahnung, ob nun aus mangelndem Fortbildungsdrang, mangelndem Interesse, Eigennutz oder schlichtem Nicht-wissen immer wieder mit Bedauern geäussert wird, es gäbe keine Studien in Zusammenhang mit Barf und anderen Fütterungsarten im Vergleich.

 

Das ist nicht richtig!

 

Hier kommst Du zur Studie, eine Zusammenfassung der Ergebnisse füge ich in den nächsten Tagen ein.

0 Kommentare

So

23

Okt

2016

Phar Lap....

ist eines der berühmetsten Rennpferde der Welt. Der Name ist thailändisch und bedeutet Blitz.

Das 1926 geborene Pferd gewann 37 seiner 51 Rennen.

Phar Lap wurde mit Arsen vergiftet.

Die Geschichte von Phar Lap wurde spannend verfilmt:

 

Phar Lap - Legende einer Nation

0 Kommentare

So

23

Okt

2016

Die Vermenschlichung des Hundes...?!

...hat es wohl schon immer gegeben.

Ob nun im Zirkus Busch, die Hundedressur des Tom Belling

http://www.akg-images.com/archive/-2UMDHUHGOGOG.html

 

oder auf dem Gemälde von Jan Sobbaerts, "Der Neuankömmling"

 

ja man kann sogar noch weiter zurück gehen in der Zeit. Angeblich sollte es sogar ein Land der Hundemenschen geben. Jedenfalls fand dies 1413 Eingfang in ein Buch, das für denDuc de Berry gefertigt wurde, das Buch der Wunder (Livre de Merveilles)

 

http://www.larevuedesressources.org/le-livre-des-merveilles-de-marco-polo-livre-trois,1468.html

 

Allerdings sollten die Hundemenschen nicht so friedlich sein wie dargestellt, sondern wilde Kannibalen.

 

Ebenfalls ein Fall von Vermenschlichung dürfte "Lassie come home" , 1945, Roddhy McDowall, sein. Wer kennt Lassie nicht......obwohl...Original Lassie hiess eigentlich Pat und war ein Rüde.

 

Ich denke auch: Der beste Weg zu einem gesunden Hund ist, ihn Hund sein zu lassen.

Trotzdem habe ich jetzt ein bisschen Lust auf Vermenschlichung und schaue mir jetzt Lassie an:

 

https://www.youtube.com/watch?v=R7xN_yKYRlo

 

0 Kommentare

Fr

21

Okt

2016

Barf- Futter sprengen die erlaubten Höchstgrenzen an Keimen

hier mal ein ganz interessanter Futtertest (katzenfutter) an Barf-Menüs und Dosenfuttern. Barf Menmüs schneiden extrem schlecht ab

http://www.presseportal.de/pm/119269/3432065

0 Kommentare

Fr

21

Okt

2016

Wie man mit der Fütterung von Seealgen eine Schilddrüsenunterfunktion produziert...

Ja, es passiert tatsächlich...die gutgemeinte Ergänzung der Hundefutterration mit Seealgen kann zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen - der Hormonhaushalt des Hundes wird nachteilig beeinflusst. Mehr liest Du hier

0 Kommentare

Mi

19

Okt

2016

Chronischer Botulismus- bei Hund und Katze- Gefahr für den Menschen

Hoppla, da bin ich über etwas gestolpert: Und zwar über die Webseite von www.tierarztdrheigl.de

Dr Heigl bemerkt seit einigen Jahren, verstärkt aber seit 2009, eine "neue" Krankheit bei Hund und Katze und anderen Kleintieren. Mittlerweile sind mit diesem Problem schon einige kompetente Menschen beschäftigt......aber für mich liest sich das Ganze gar nicht gut...

 

Hier einige lesenswerte Zeitungsartikel:

 

http://www.wildundhund.de/r30/vc_content/bilder/firma438/Downloads/20110628_wuh_tod_aus_der_biogasanlage_im_visier_10_11_01.pdf

 

http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Unbekannte-Gefahr-_arid,1360671.html

 

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Totes-Vieh-Anzeige-gegen-16-Minister

0 Kommentare

Fr

14

Okt

2016

Roh gefüttert - trotzdem hat der Hund ein Nierenproblem

Fein gewolftes Fleisch, egal von welchem Tier, ist im Bereich der Nahrungsmittel des Menschen kein Fleisch, wenn es durch Sepation gewonnen wurde - sog. Separatorenfleisch. Es hat eine mindere Qualität und...birgt Risiken.

Mehr liest Du hier

0 Kommentare

Do

06

Okt

2016

Apoquel- ein bisschen Info dazu

Das Wundermittel Apoquel....Segen oder Fluch? Guckst Du hier

....ganz nach unten scrollen.....

0 Kommentare

Mi

05

Okt

2016

Barf ist naturbelassen?  Ist das so?...

Wer meint, ein rohes Fleisch wäre noch naturbelassen, der irrt!

 

HPP- High Pressure Pasteurisation- Hochdruck Pasteurisation lautet das Schlagwort.

 

In den USA wird es schon lange gemacht und bei uns ist es ebenfalls schon seit geraumer Zeit angekommen. Liest Du hier weiter...

0 Kommentare

Mi

28

Sep

2016

Vegetable Gravy (Gemüsesoße, vegetarische Soße oder ähnlich)) ...hydrolisiertes Gemüseprotein

...und viele Hundefutterhersteller,  gerade im kostengünstigen Segment,  nutzen es.

 

Was verbirgt sich dahinter?

 

"A protein generally obtained from plant sources (soybeans, corn or wheat), then broken down into amino acids by a chemical process called acid hydrolysis. Hydrolyzed animal protein is sourced from animals. Used as a flavor enhancer in numerous processed foods because of its "umami" (savory meat flavor) taste. It has a high level of sodium and MSG, and is a low-quality protein source. Also see Monosodium Glutamate (MSG)."

 

Ein Protein, hauptsächlich gewonnen aus Soja, Mais oder Weizen....Wird als Geschmacksverstärker eingesetzt, ist reich an Salz und MSG und ist eine minderwertige Proteinquelle....

 

Fundstelle: http://www.befoodsmart.com/ingredients/hydrolyzed-vegetable-protein.php

 

...wird übrigens auch in der menschlichen Ernährung verwendet

 

Hier nch mehr (engische) Info:

 

Vegetable protein extracts

Low grade, controversial or vague ingredient we usually recommend avoiding

Vegetable protein extract (or isolate) is another term that doesn't shed any real light on what is in the food. It gives no indication of which vegetables are used, nor does it say how the protein is extracted, although the most common methods involve chemical reactions that are far from what most people would regard as 'natural'.

For dogs, vegetable proteins are nutritionally inferior to those found in meat. Common sources of vegetable protein include soya, maize and wheat which have all been linked to dietary intolerance and, in our opinion, should be avoided with sensitive dogs.

Some nutritionists have also speculated that vegetable protein extracts might also be a pseudonym for MSG (monosodium glutamate), the controversial food additive that some believe to be mildly addictive.

0 Kommentare

Do

15

Sep

2016

Tatsächlich soooo viele Allergiker oder Panikmache?

Wenn man die verschiedenen Angebote zu Hundefuttersorten betrachtet, dann müßte man meinen die Art "Hund" steht schon bald auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten, denn nahezu jeder Anbieter wirbt mit Allergie- geeigneten Hundefuttersorten, sogar mit dem Schlagwort Hypoallergen wird geworben.

 

Doch was versteckt sich hinter dieser Auslobung?

Google gibt dazu unterschiedliche Informationen: Der Begriff ist nicht geschützt. Es darf also jeder schreiben, etwas sei hypoallergen. Bekannt ist "hypoallergen" als HA- Säuglingsnahrung. HA steht dabei für hypoallergen. Bei der Säuglingsnahrung aber muss die berechtigte Verwendung der Eigenschaft "hypoallergen" in einer Studie unter Beweis gestellt werden.

Hypoallergen bezeichnet in diesem Fall die Verarbeitung von Proteinen mittels Hydrolyse, die oft chemisch herbeigeführt wird - das Eiweiß wird also vor ab in kleine Peptide gespalten. Siehe dazu auch hier.

 

Komme ich also zurück auf die angebotenen und als hypoallergen ausgelobten Futtersorten: 

Manche enthalten hydrolisierte Proteine aus tierischen und pflannzlichen Quellen. Hier entspricht die Verwendung des Begriffs hypoallergen also in dem Sinne der HA- Säuglingsnahrung.

Andere Hersteller widerum bezeichnen Futtersorten, die eher selten verwendete Bestandteile wie etwa Känguruh enthalten, als hypoallergen - im Sinne von wenig Allergie auslösend.

 

Eine Garantie, das ein Hund nicht auf dieses Futter negativ reagiert, beinhaltet die Auslobung als hypoallergen also nicht. 

 

Nach meinen Erfahrungen wird der Begriff "Allergie" ohnehin viel zu schnell verwendet. Eine  Allergie beinhaltet immer eine Reaktion des Immunsystems, ist das Immunsystem nicht beteiligt, ist es eine Unverträglichkeit. Ganz "allergieähnliche" Symptome können aber auch zum Beispiel bei einem simplen Zinkmangel auftreten oder einer Imbalance der Fettsäuren.

Bevor also zur Hypoallergenen Futertüte gegriffen wird, sollte sorgfältig ausgetestet werden, ob nicht einfach ein ganz banaler Grund für die Probleme des Hundes vorliegt.

 

Sollte es tatsächlich eine Allergie sein, dann lasse Dich nicht durch den Hinweis "hypoallergen" davon abhalten, die Zusammensetzung des Futters genau zu prüfen, denn eine feste Definition scheint es im Hundefutterbereich nicht zu geben

0 Kommentare

Mo

29

Aug

2016

Hustensirup nach Grossmutters Rezept

ist nicht nur für 2-Beiner geeignet. Wie Du den Hustensirup herstellst und was Du benötigst, liest Du hier

0 Kommentare

Mo

29

Aug

2016

In der VW- Stadt Wolfsburg wird die Hundesteuer erhöht...

und nicht nur die steigt an....der Wolfsburger muss jetzt an vielen Stellen ordentlich "bluten", weil die Umsätze bei VW sinken und der Stadt die Einnahmen von VW jetzt fehlen. Auch andere Gelder, Gebühren usw. werden angehoben.

 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgasskandal/folgen-des-vw-abgas-skandals-wolfsburg-erhoeht-hundesteuer-14410775.html

0 Kommentare

So

28

Aug

2016

Hunde- Teilnehmer für Arthrose- Studie Uni- München gesucht

"Studiert" wird ein Nahrungsergänzungsmittel, welches schon beim Menschen eingesetzt wird. Wer also einen mindestens 1 jährigen Hund besitzt, der seit mind. 3 Monaten Arthrosebeschwerden hat, kann sich bei der Uni- München bewerben. Die Bedingungen für die für den Hundehalter völlig kostenlose Diagnostik und Behandlung mit dem Nahrungsergänzungsmittel kannst Du auf dieser Seite erfahren:

 

http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/aktuelles/arthrosestudie/index.html

0 Kommentare

Fr

12

Aug

2016

Tolle Nachrichten zu Jade !

Waren gestern 280 Euro eingegangen auf den Spendenkonten, so posten heutet die Tierschutzvereine "Pon un Podenco en tu vida" und "animallife canarias", dass ein anonymer Spender den Betrag auf 500 Euro aufgestockt hat! Damit sind die Operationskosten von Jade gedeckt und ihr mehrfach gebrochener Oberschenkelknochen kann fixiert werden. Die notwendigen vor- operativen Tests sind positiv verlaufen, Jade geht es zunehmend besser und es kann operiert werden.

 

0 Kommentare

Di

21

Feb

2017

Auf eine Nachfrage hin hier weitere Informationen zum Thema Erbse

Ich habe in dem Artikel zur Erbse und Erbsenprotein keine These, also keine Behauptung, aufgestellt. Es ist eine Tatsache. Nachfolgend einige Informationen und Quellen dazu, im Übrigen finden sich auch im Futter abc weitere Infos. Als skeptischer Hundehalter lassen sich noch weitere Informationen im www finden...

 

Es ist bekannt, dass die Erbse den Stoff m-xylohydroquinone enthält. Dieser Stoff kann unfruchtbar machen: Quellen dazu:

 

M - xylohydroquinone, isolated from Pisum sativum L. has been widely studied as a contraceptive agent on animals as well as human beings. However, some of the studies in women showed 60 % effectiveness of the drug (Sanyal, 1956). 

 

Quelle: http://shodhganga.inflibnet.ac.in/bitstream/10603/48682/7/06_chapter%201.pdf

 

Ein weiterer Artikel:

 

Note: Do not use grain free diets during pregnancy and lactation, they are often appropriate for growth. Also, regardless of how good a brand the grain free is, diets with peas as the carbohydrate component may be a problem for fertility. There have never been any feed trials on any grain free foods when it comes to growth, pregnancy, lactation. When in doubt - don't.

A natural chemical in peas (m-xylohydroquinone) can prevent pregnancy – and peas are being studied as a possible natural contraceptive!
(Quelle: http://www.greatdanelady.com/articles/feed_program_for_pregnant_and_lactating_bitches.htm)

 

 Erfahrungen von Hundehaltern, die Erbsen reiches Futter gefüttert haben :

 

Fromm's is loaded with peas, pea flour, pea protein etc. I was feeding Fromm's for around 6 months when one of my girls had a silent heat and another has missed her heat completely. Going to research this more but no more peas for us!!!

 

 

0 Kommentare

Mo

13

Feb

2017

Überarbeitet: Epilepsie beim Hund

Es gibt Neuigkeiten und Ergänzungen zum Thema Epilepsie des Hundes. Interessante und wichtige Hinweise für Halter, deren Hund an Epilepsie leidet.

Vor allem die Informationen zur Fütterung dürften dazu beitragen, epileptische Anfälle bestmöglich zu vermeiden.

0 Kommentare

So

05

Feb

2017

Erbsen und Erbsenprotein im Futter- unfruchtbare Hündinnen

Erbsen und Erbsenprotein...tückisch!

 

Im Zuge der "Getreide-frei" Welle beim Hundefutter haben viele, viele Hersteller nun die Erbse und/ oder Erbsenprotein in ihre Rezepturen aufgenommen. Die Erbse dient dann als Stärkequelle für die Herstellung der Kroketten anstatt Getreide oder als Ergänzung zu Kartoffel und Reis. Erbse und Erbsenprotein ist billig.

 

Man wird nicht müde, die Vorteile der Erbse zu loben.....natürlich hat man wenig Interesse, auf die Nachteile hinzuweisen.

 

Der Trend, Erbsen als Stärkequelle einzusetzen, schwappte aus den USA zu uns herüber und wurde zu einer echten Gelegenheit für viele Produzenten, günstig ein getreidefreies Futter anzubieten

Aus gegebenen Anlass beginnen erste Untersuchungen in den USA, was zu viel Erbse und Erbsenprotein für gesundheitliche Folgen für den Hund hat.

 

UNFRUCHTBARE HÜNDINNEN

"All of my breeding females have stopped getting pregnant! I begin doing progesterone testing and A-I’s in an attempt to turn things around. Today was another BIG disappointment…not pregnant again. I asked the Vet what it could possibly be and she said she had recently read that Peas could be the culprit. I hurried home to read the ingredients and found all three of the Dogfood recipes that I am feeding contain Peas, Pea Protein, and Pea Flour. I have 2 breeder friends feeding the same food and having the same problems."

 

"Alle meine Hündinnen werden nicht mehr tragend. Ich habe sogar Progesteron- Tests gemacht und A.-I.s um wirklich alles richtig zu machen. Heute gab es eine weitere Enttäuschung: Nicht tragend! Schon wieder! I fragte den Tierarzt woran das liegen könnte und er sagte er hätte erst kürzlich gelesen, das Erbsen dafür verantwortlich sein könnten. Ich ging nach Hause um auf den Futtersäcken nach den Inhaltsstoffen zu sehen. In allen 3 Futtersorten die ich füttere sind Erbsen, Erbsenprotein und Erbsenmehl enthalten Ich habe 2 Züchterkollegen die das gleiche Futter füttern und sie haben die gleichen Probleme"

 

Erbsen sind reich an Phytoöstrogenen. Diese wirken wie Hormone.

Es ist der Wirkstoff m-xylohydroquinone, der für die Unruchtbarkeit sorgt. In einem Versuch wurden mit m-xylohydroquinone auch männliche Stubenfliegen sterilisiert.


Vielleicht mag die Unfruchtbarkeit von Hündinnen bei Fütterung mit Futtersorten, die Erbsen, Erbsenprotein oder Erbsenfasern enthalten, das einzige Problem sein, was dieser neue Trend auslöst, vielleicht aber gibt es noch mehr...Auf sicher werden in Zukunft auch Hunde auftauchen, die auf Erbse allergisch reagieren, denn Erbse und deren Protein wird im Moment fast überall eingesetzt.

 

Experten in den USA empfehlen bereits jetzt schon grundsätzlich, ein Futter, welches viel Erbse und Erbsenprotein enthält, nicht länger als 3 Monate zu füttern und dann unbedingt auf ein Futter zu wechseln, das nicht so viele Phytoöstrogene enthält.

1 Kommentare

Mi

18

Jan

2017

Pregenetik

Pregenetik ist ein relativ junges Thema welches aber viel Potenzial für die mögliche Heilung von Krankheiten bieten kann. Es geht darum, dass Umwelteinflüsse unmittelbare Auswirkung auf die Nachkommen haben können, in dem nicht die DNA selbst, sondern deren "Verpackung" durch Methylierung verändert wird.

So vermutet man Pregenetische Ursachen bei IBD, Diabetis oder sogar Krebs.

Liest Du hier weiter

0 Kommentare

Di

27

Dez

2016

Ein interessanter Artikel

Der Stoffwechsel passt sich auch genetisch an, und sogar ziemlich schnell.

Wird doch immer von Seiten der Rohfütterer argumentiert, die Art Hund sei relativ jung, es können innerhalb von ein paar 10.000 Jahren keine große Veränderung im Stoffwechsel erfolgt sein was kohlenhydratreiche Nahrung betrifft ...

Dieser Artikel sagt etwas anderes:

 

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article160618848/Uebergewicht-steuert-Gene.html

 

Diese Ergebnisse sind nicht wirklich überraschend, denn es gibt ja auch regional Unterschiede zur Laktoseintoleranz, die bei Völkern der südlichen Erdhalbkugel eigentlich normal ist. Oder die Eskimos, die sich sehr fett ernähren, mit Kohlenhydraten aber Probleme haben.

Manche genetische Anpassung an Lebensbedingungen ist sogar ganz offensichtlich: Der Lundehund hat mindestens SECHS Zehen......und Probleme mit rotem Fleisch hat er auch

 

 

0 Kommentare

Herzlich Willkommen!

Etwa 8,2 Millionen Katzen, 5,4 Millionen Hunde, 5,6 Millionen Kleintiere und 3,4 Millionen Vögel bereichern neben den Aquarien- und Terrarientieren das Leben der Deutschen. Aber auch in der Natur, in Zoos, eigentlich immer, sind die Tiere um uns herum und ein wichtiger Bestandteil unseres Daseins.

 

Ein guter Grund, eine weitere Website zu diesem Thema ins Leben zu rufen, denn Themen gibt es in Hülle und Fülle.

 

In den folgenden Seiten finden Sie eine übersichtliche Darstellung verschiedenster Themen rund um das Tier: Grundsätzliche Informationen, aber eingehende Artikel über Haltung, Pflege und Gesundheit. Informationen über Gesetze, die das Tier betreffen, aktuelle Meldungen und viele interessante Bilder.

Ein Forum, ein Blog und ein Marktbereich sind dieser Seite angegliedert.

 

Es wird sich hier also einiges tun und freue mich über ein positives Feed-Back!

Tempelhund
Hunde sind die besten Freunde des Menschen, aber sie sind "Hunde"