Das Pferd ist ein faszinierendes Tier, entwickelte es sich doch von einem etwa fuchsgroßem Geschöpf zu einem Begleiter des Menschen, zu einem Freund, dem die Entwicklung der Menschheit vieles zu verdanken hat.

 

 

Heute gibt es viele verschiedene Rassen und Zuchtformen und obwohl das Pferd in der heutigen Welt nicht mehr als Arbeits- und Transportmittel benöltigt wird, leistet es uns dennoch einen wertvollen Dienst als Sportkamerad, als Haustier, als Therapeut oder einfach als Liebhaberei und vertrauter Freund.

Aber es ist unumgänglich, dass das Wohlergehen des Pferdes in den Händen der Menschen liegt, wir sind für sie verantwortlich, denn eine Freiheit für diese Tiere wird es wohl nicht mehr geben. Ihr Lebensraum, den die Natur ihnen zugedachte, existiert nicht mehr. Und so steht der Mensch in der Verantwortung, diese sanften Tiere zu behüten und ihnen das Minimum an Ansprüchen zu erfüllen, die sie für ein pferdegerechtes Leben benötigen.

 

Auf den folgenden Seiten werde ich die verschiedensten Themen zum Pferd aufgreifen, an fast Vergessenes erinnern, versuchen zu erklären für ein besseres Verständnis. Das Pferd ist heute nicht mehr Teil der Existenz in unserem Leben. Wer sich heute einem Pferd verpflichtet, muß bereit sein, zu Lernen.Und der Mensch muß wissen, dass ein Pferd nicht vermenschlicht werden sollte. Erst wenn wir die Natur der Pferde verstehen und akzeptieren, öffnen sich Wege zu einem unbeschwerten und unvergleichlichem Erlebnis mit dem Partner Pferd. 

Pinto-Araber Ballykelly